· 

Kessler Erwin

Erwin Kessler, geb. 1944

Der Schweizer Bauingenieur setzt sich seit vielen Jahren vehement für das Wohl der Tiere ein und hat sich als radikaler Tierschützer einen Namen.

 

Er kämpft unermüdlich gegen die teils schlimmen Zustände in der schweizerischen Tierhaltung und Fleischproduktion. Seine Kritik geht an alle, die ihre Tiere nicht Art gerecht pflegen, egal ob Hundehalter, Kaninchenzüchter, Pferdestall-Besitzer  oder Grossbetrieb.

 

Kessler meint es ehrlich und scheut keinen Aufwand, um die schlimmsten Tierhalter aufzuspüren und deren Missstände in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Wenn Gespräche nicht zur Vernunft und Besserung führen, macht er Strafanzeige, denn Kessler nimmt kein Blatt vor den Mund, kuscht vor keiner Behörde und lässt sich nicht einschüchtern.

 

Nicht selten werden die Sünder dann leider von den Tierärzten, Tierschutzverbänden und Behörden geschützt und Kessler erhält selbst eine Strafanzeige wegen Verleumdung.

 

Bevor Kessler mit einem Fall an die Öffentlichkeit geht, informiert er sich genau und liefert Photos oder Videos als Beweismaterial.

Dann handelt er konsequent und radikal.

gehörnte Mutterkuh mit Kalb auf Weise
gehörnte Mutterkuh mit Kalb auf Weise

Er ist gefürchtet und verhasst bei den Behörden wie auch bei vielen Leuten, die ihre  Interessen durch sein Tun in Gefahr sehen.

Morddrohungen und andere gehässige Briefe sind bei ihm an der Tagesordnung.

 

1989 gründete Kessler den Verein gegen Tierfabriken VgT und seither erscheint 4 Mal jährlich seine Zeitschrift VgT.

 

Darin erfährt man in Wort und Bild sowohl  von den bisweilen katastrophalen Zuständen in gewissen Ställen, wie auch von Tiere, die dank artgerechter und liebevoller Haltung ein glückliches Leben führen dürfen.

 

 

Mittlerweile gehören auch die Themen Veganismus und Landschaftsschutz zum Inhalt des Blattes.

 

https://www.vgt.ch

Archiv für alle Zeitschriften

https://www.vgt.ch/vn/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0