· 

An apple a day keeps the doctor away

Weihnachtsstimmung mit Apfel
Weihnachtsstimmung mit Apfel

Hast du deinen Apfel heute schon gegessen?

 

Das Englische Sprichwort sagt uns deutlich und erst noch poetisch, wie wichtig es ist, täglich einen rohen Apfel zu essen. Angeblich hilft das, unser Immunsystem zu stärken, denn in einem Apfel steckt viel Gutes:

 

sehr geeignet als kalorienarme Zwischenmahlzeit.

Dank den verschiedenen Fruchtsäuren gilt er als so genannte "Zahnbürste der Natur".

 

Er reguliert die Darmtätigkeit

 

 

 

 

Eichhörnchen an einem Apfel schmausend
Eichhörnchen an einem Apfel schmausend
  • Schnell verfügbare Kohlenhydrate (Frucht- und Traubenzucker).
  • Vitamine: Provit. A, B1, B2, B6, E und Folsäure
  • 100 bis 180 Milligramm Kalium, das den Wasserhaushalt reguliert, und viele andere wertvolle Mineralstoffe wie Phosphor, Kalzium, Magnesium und Eisen
  • Pektin senkt den Cholesterinspiegel und bindet und schwemmt Schadstoffe aus 
  • Sekundäre Pflanzenstoffe  (Katechine) schützen vor Bronchial-und Lungenkrankheiten
  • Flavonoide und Carotinoide wirken antioxidativ, was der Krebsentstehung entgegen wirkt. 
  • Jod im Kerngehäuse

 

Also:

täglich mal genüsslich reinbeissen

kosten, wie herrlich es schmeckt

daran denken, dass es uns gut tut. 

Wichtig : die Schale mitessen, denn 70% der wertvollen Stoffe sind darin oder gleich darunter enthalten. 

 

Und noch was: Apfelsaft trinken ist kein Ersatz, denn dieser enthält die wichtigen Ballaststoffe und Schalenelemente nicht mehr.

Er besteht fast nur aus Zucker. Die flüssige Form verhindert zudem das Einspeicheln, sodass der Zucker ohne Vorverdauung im Mund (Speichel-Amylase) zu schnell ins Blut gelangt, was Diabetes fördert.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0