· 

Vogelsterben

Jedes Jahr sterben Tausende von Singvögeln auf ihrer Reise in den Süden.

Schon vor 40 Jahren, als ich noch Kind war, hörte ich von den grausamen Fangnetzten und Leimbändern, mit welchen die Singvögel in den Mittelmeerländern gefangen wurden, um sie als „Delikatesse“ zu verspeisen oder zu verkaufen. Da ich seit Jahren von diesem Problem nichts mehr gehört hatte, ging ich davon aus, die Lage hätte sich verbessert, weil

  • die Verbote etwas genützt hätten,
  • die Leute sich heutzutage anders ernähren würden und
  • die Aufklärungskampagnen der Vogelschutz-Institutionen dem Treiben ein Ende gesetzt hätten.

 

Rotkehlchen
Rotkehlchen

Leider ist die Problematik immer noch akut.

Zum Glück gibt es Leute, die alles daran setzen, diesem Elend entgegenzuwirken: 

Die "Stiftung pro Artenvielfalt" organisiert zusammen mit dem „Committee against bird slaughter“ (Komitee gegen Vogelmord) regelmässig Camps, wo engagierte Leute aus verschiedenen Ländern sich ins Feld begeben, um gezielt nach Vogelfallen zu suchen. Diese werden vor Ort vernichtet und die bereits darin gefangen Vögel befreit, falls dies noch möglich ist.

Des Weitern werden Aufklärungskampagnien durchgeführt.

Allein entlang der Südküste der Republik Zypern werden jährlich mehr als 1,5 Millionen Singvögel in hunderten Fangnetzen und an bis zu 30’000 klebrigen Leimruten gefangen und verspeist.

 

endlose Monokultur
endlose Monokultur

Monokulturen und intensive Landwirtschaft

 

Nicht nur das Abschlachten der Vögel in den Mittelmeerländern ist Schuld am Verschwinden der Vögel . 

Ein weiterer Grund ist die intensive Landwirtschaft:

ganze Landstriche sind wegen radikalisierter Übernutzung und Ausbeutung durch die normierte Landwirtschaft so steril geworden, dass viele Vögel in ihrem angestammten Habitat keine Ruhe, keine Nistgelegenheiten und keine Nahrung mehr finden. 

 

Einsatz von Pestiziden, Fungiziden und anderen Giftstoffen macht  den Insekten - leider auch den Nützlingen - den Garaus. Das reduziert den Speiseplan der Insekten fressenden Vögel drastisch.

 

 

 

Was folgern wir daraus?

Die Biologische Landwirtschaft muss dringen gefördert werden.

Wer sich über Vogelmorde und andere Misstände in der freien Wildbahn informieren will, findet Lesenswertes auf:

https://www.stiftung-pro-artenvielfalt.ch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0